INFORMATIONEN
DAS TEAM
Events
Wir suchen noch ganz dringend Aaron und Eric. Ohne euch ist Hilltop unvollständig! Bitte meldet euch! Hartlan Carson wird auch dringend gesucht, also melde auch du dich bitte! Die Moonlight Kolonie sucht noch weitere Bewohner! Gerne Free Characters, aber auch Seriencharaktere, die mal einen Tapetenwechsel brauchen, sind herzlich willkommen.

An Aus

#1

Endlich Zuhause! ~ Jax und Jesus ~ 02.04.21 ~ Hilltop

in Szenentrennung-Probebereich 31.03.2022 19:32
von Jax Rovia | 1.937 Beiträge

Szenenplay: Endlich Zuhause!
Playpartner in der Reihenfolge: Jax Smith / Jesus
Datum und Ort: 02.04.21 ~ Hilltop



Nachdem das Bein von Jesus endlich wieder verheilt ist, konnten sie das Sanctuary verlassen und kehren nach Hilltop zurück ........



zuletzt bearbeitet 31.03.2022 19:33 | nach oben springen

#2

RE: Endlich Zuhause! ~ Jax und Jesus ~ 02.04.21 ~ Hilltop

in Szenentrennung-Probebereich 31.03.2022 21:36
von Jax Rovia | 1.937 Beiträge

Leider hatten Aileen und Chris Jax und Jesus nicht erlaubt schon nach wenigen Tagen wieder nach Hilltop zurückzukehren. Die Beiden mussten solange im Sanctuary bleiben, bis das Bein von Jesus wieder so gut verheilt war, dass er wenigstens an Krücken gehen konnte. Jax Rippe verheilte in der Zeit vollständig, da er ja schon länger in Behandlung von Aileen gewesen war. Negan hatte in der Zwischenzeit auch mit den beiden gesprochen und ihnen für die Heimreise ein paar seiner Männer zur Seite gestellt, die er in Hilltop stationierte und ihnen die Aufgabe erteilte, jeden Späher, der von dem Squad kam, leise und unbemerkt auszuschalten. Das war auch nicht schwer, denn der Späher hauste in einem Zelt und meldete sich in regelmäßigen Abständen per Funk bei seinen Leuten. Das übernahm nun einer der Saviors. Die Saviors sicherten also schon im Vorfeld die Umgebung um Hilltop, damit Jesus und Jax heimkehren konnten, ohne dass der Squad es mitbekam.

Jax und Jesus hatten im Santuary ihre Sachen gepackt und einer der Saviors hatte ihnen Transportboxen für Bob und Maddie gebracht, aber die würden sie nicht brauchen, denn Bob hatte diese Dinger schon immer gehasst und hatte das damals auch deutlich mit Zähnen und Krallen klargestellt. Bob reiste eben am Allerliebsten auf Jax´ Schultern, auf denen er es sich auch jetzt bequem gemacht hatte. Die Kinder der Saviors lachten immer, wenn Jax mit seinem großen Kater auf den Schultern an ihnen vorbeilief. Bevor sie sich auf den Weg nach Hause machten, verabschiedeten sie sich auch noch von Diego, der zwar immernoch im Intensivzimmer lag, aber schon auf dem Weg der Besserung war. Diego würde noch eine Weile bei den Saviors bleiben müssen, bis auch er wieder nach Hause konnte. Immerhin war er schon wieder wach und soweit wieder einigermaßen okay, dass man sich keine allzugroßen Sorgen mehr machen musste. Die beiden verabschiedeten sich von ihm und anschließend auch von Aileen, Chris und den anderen. Bei Negan bedankten sie sich für die Hilfe und gingen dann zum Auto, wo schon ein Savior bereitstand. Er würde die beiden nach Hilltop fahren.

Als sie eingestiegen waren, ging die Fahrt los. Jax küsste Jesus zärtlich und lächelte leicht. Jesus schien sich schon sehr auf Hilltop zu freuen. Bei Jax hielt sich die Freude ziemlich in Grenzen, denn schließlich war er aus Hilltop rausgeschmissen worden. Die Leute hatten ihn für ein Mitglied des Squad gehalten und waren durchaus bereit gewesen ihn draußen seinem Schicksal zu überlassen. Nun würden sie zu diesen Leuten zurückkehren und daher war Jax sichtlich nervös, aber er würde sich nicht noch einmal von Jesus losreißen lassen. Die Leute in Hilltop würden eben damit klarkommen müssen. Nach einer Weile Fahrt, konnten sie in der Ferne bereits die Mauern von Hilltop erkennen.

@Jesus



nach oben springen

#3

RE: Endlich Zuhause! ~ Jax und Jesus ~ 02.04.21 ~ Hilltop

in Szenentrennung-Probebereich 01.04.2022 00:22
von Paul Rovia (Jesus) | 2.292 Beiträge

Jesus wurde mit jedem Tag hier immer nervöser, an dem er nicht zurück mit Jaxi zurück nach Hilltop konnte. Er sorgte sich sehr, da Jax und er vielleicht jetzt schon kein Zuhause mehr hatten. Jedenfalls nicht in Hilltop und dort wollte er unter gar keinen Umständen auf Dauer weg. Die Ärzte erlaubten leider nicht das er weggeht aus Sicherheitsgründen. Erst dann als er zumindest mit Krücken gehen konnte wurde er sozusagen entlassen und durfte zurück nach Hilltop.
Viel hatte er ja nicht hier was ihm gehört, aber sein weniges Hab und gut was er von den Saviors bekommen hatte packte er ein. Darunter war ein Messer und eine Waffe, dass er sich, wenn es sein musste, irgendwie verteidigen konnte.. Sich ohne Waffen zu verteidigen war ja derzeit bedauerlicherweise nicht möglich, aber die Ärzte hatte ihm zum Glück mitgeteilt, dass er das wieder können wird. Darüber war Jesus auch sehr froh. Dennoch wird er mal lernen, mit Pfeil und Bogen zu schießen. Das hatte er ohnehin schon länger vorgehabt. Wenn ihm das keiner beibringen konnte oder wollte würde er sich das selbst beibringen und vor allem auch auf dem Pferd und auch wenn er mal schneller unterwegs war. Mit dem Schwert war, das ja leicht für ihn aber bei hoher Geschwindigkeit auf dem Pferd war, das noch ein ganz anderer Schwierigkeitsgrad den Kopf eines Untoten zu treffen mit einem Pfeil, aber im Moment war ja an so ein Training noch gar nicht zu denken, da es noch eine Weile dauern wird bis Jesus überhaupt wieder auf den Rücken eines Pferdes steigen konnte. Vorausgesetzt, er hatte überhaupt noch ein Pferd..

Negan hatte bereits mit ihnen gesprochen und Jesus hatte ihm alles gesagt, was er noch wusste. Seine Erinnerung an diese Zeit dort bei diesen Verrückten war etwas lückenhaft, aber zumindest wusste er noch ungefähr wo sich dieses Gefängnis befindet. Dass Daryl das auch weiß und er das Negan möglicherweise auch schon erzählt hatte oder noch erzählen wird, wusste er ja nicht.

Maddies Box nahmen sie mit, aber er benötigte die auch eigentlich eher nicht. Er trottete neben her. Nur zu gerne saß er auch mal auf den Schultern, aber heute nicht. Möglicherweise war das typisch für einige rote Katzen, dass sie gerne auf den Schultern ihrer Besitzer saßen. Jesus konnte das nicht mit Sicherheit sagen, da er nur zwei rote Katzen kannte und das waren Maddie und Bob.

Ehe die beiden dann mit ihren Katern zum Fahrzeug gingen besuchten sie nochmals Diego, um auf Wiedersehen zu sagen. Sicher werden sie sich wiedersehen, auch wenn es etwas dauern wird..

Auf dem Weg nach draußen verabschiedeten sie ich noch von den Ärzten und bedankten sich bei denen für die Hilfe sowie such bei Negan. Das würde ja schließlich in diesen Zeiten nicht jeder tun.

Als die beiden dann endlich im Wagen saßen und es losging, küssten sich die beiden Männer. Auch wenn Jesus sich immer noch etwas Sorgen machte, was die beiden in Hilltop erwarten wird, freute er sich nun auf Zuhause.. Endlich konnte er wieder in seinem eigenen Bett schlafen und sein Leben wieder leben wie es vorher war.. Jedenfalls hoffte er das. Denn er wollte zusammen mit Jaxi dort ganz neu anfangen und davon das Jaxi ohne das es Ärger gibt bleiben kann musste er die anderen erstmal überzeugen und auch dafür sorgen das die, die ihn weggeschickt hatten eine entsprechende Strafe erhalten. Immerhin hatte Jaxi jemand herausgeworfen oder auch mehrere Personen und die hatten einfach so in Kauf genommen das er sterben könnte, obwohl Jesus klar und deutlich gesagt hatte das sie Jax helfen sollte. Das ist ihm im Gedächtnis geblieben. Vieles andere danach hatte er vergessen oder verdrängt und das war vielleicht auch ganz gut so..

Die Fahrt dauerte eine Weile, aber dann nach so ungefähr 2 Stunden sah man schon einiger Entfernung Hilltop. Jesus seufzte leise.
"Jetzt gehts los. Mal sehen, dass uns da erwartet." Meinte er recht unruhig zu Jaxi und blickte ihn kurz an.
Anschließend streichelte er kurz Maddie.. "Du bleibst im Wagen.. " meinte er zu dem Kater. Nur noch kurz. "Bob besser auch.." Sagte er dann zu Jaxi. "Nur bis wir wissen wie die da drinnen reagieren.. Nicht das den beiden noch was passiert.

Nachdem das Fahrzeug gestoppt hatte, stieg er zuerst langsam aus und ging ebenso langsam aufs Tor zu. Die Männer, die Wache hatten, reagierten so, wie Jesus das erwartet hatte. Sie richteten ihre Waffen auf ihn und die beiden wollten wissen, wer die im Fahrzeug sind.
"Das sind Freunde .. Keine von denen.. die mich mitgenommen hatten.. Nehmt die Waffen runter und lasst uns rein.. Dann können wir reden." Rief er denen zu und sah zu Jaxi der mittlerweile auch ausgestiegen war.. Die beiden dort oben überlegten zum Glück nur kurz und ließen dann ihre Waffen sinken, ehe sie das Tor öffneten. Er gab den Männern im Wagen ein Zeichen das sie reinfahren konnten. "Na komm.." Meinte er dann zu Jaxi der etwas unsicher aussah.. "Gehen wir rein.. Es ist okay.. Wirklich.. Das wird schon.."

@Jax Smith



nach oben springen

#4

RE: Endlich Zuhause! ~ Jax und Jesus ~ 02.04.21 ~ Hilltop

in Szenentrennung-Probebereich 15.04.2022 00:44
von Jax Rovia | 1.937 Beiträge

Jax merkte, dass Jesus immer nervöser wurde, je länger sie bei den Saviors waren und Jax verstand auch die Sorge seines Liebsten, denn schließlich war es durchaus möglich, dass Jesus seine Anführerposition durch seine Abwesenheit verloren hatte und man ihn in Hilltop nicht mehr reinlassen würde, aber das Bein von Jesus musste leider erst wieder verheilen bevor sie wieder nach Hause konnten. Das dauerte allerdings einige Wochen und da Jesus ziemlich unruhig war und sich Sorgen machte, hatten sie vorsichtig Kontakt zu Hilltop aufgenommen. Glücklicherweise war Tristan am Funkgerät gewesen, der nicht dumm war und gemerkt hatte, dass Jesus mit ihm sprach, auch wenn sich Jesus nicht so klar ausdrücken konnte, wie er es gern tun würde. Die Gefahr, dass Mitglieder des Squad of Pain sie abhören würden, war einfach zu groß, denn der Squad durfte auf keinen Fall erfahren, dass Jesus noch lebte. Zum Glück hatten Jesus und Jax erfahren, dass Tristan gemeinsam mit Julia Hilltop derzeit anführte. So konnte sich Jesus immerhin sicher sein, dass er seinen Posten als Anführer und sein Zuhause nicht verloren hatte. Tristan musste Jesus allerdings versprechen, dass er erstmal nur Julia erzählte, dass Jesus noch lebte und wiederkommen würde. Die restlichen Leute in Hilltop sollten es erst erfahren, wenn Jesus wieder zurück kommen würde. Schließlich hatten sie noch ein Donnerwetter zu erwarten, weil sie Jax einfach weggeschickt hatten. Wäre er nicht den Saviors in die Arme gelaufen, dann wäre er ganz sicher gestorben und dafür würden sie sich noch vor Jesus rechtfertigen müssen.

Als es dann soweit war, dass Jesus zwar noch Krücken brauchte, aber ansonsten soweit schon wieder fit war und gehen konnte, verließen sie die Saviors. Sie verabschiedeten sich von Diego, der aufgrund seiner schweren Verletzungen noch länger bei den Saviors bleiben musste, und bedankten sich bei Negan für die Hilfsbereitschaft. Dann wurden sie von zwei der Saviors nach Hilltop gebracht. Negan hatte schon einige seiner Leute um Hilltop herum postiert und die Spitzel des Squads ausgeschaltet. Dieser wurde nun ständig per Funk mit Fehlinformationen versorgt.
Als das Auto Hilltop erreichte, wurde Jesus erkannt und das Tor wurde ihnen geöffnet. Jax fühlte sich recht unwohl, da er nicht wusste, wie die Leute auf ihn reagieren würden, denn schließlich hatten sie ihn mit Geschrei davon gejagt. Da sie schon am Tor aus dem Wagen gestiegen waren, liefen sie hindurch. Jesus stützte sich auf seine Krücken, aber Jax blieb dich bei ihm, damit er handeln konnte, sollte Jesus stürzen. Während sie langsam auf das Haus zugingen, kamen dort Leute heraus, die neugierig geworden waren. Allerdings passierte dann etwas, womit Jax niemals gerechnet hätte. Unter den Leuten, die aus dem Haus kamen, war ein junger Mann, den Jax sofort wiedererkannte, auch wenn er ihn vor vielen Jahren zum letzten Mal gesehen hatte. "Oh, mein Gott.....Joel....", rief er und rannte auf seinen kleinen Bruder zu, der auch ihn erkannt hatte und auf ihn zugelaufen kam. "Jax.....du lebst....ich habe dich so sehr vermisst...", weinte Joel, der seinem großen Bruder in die Arme fiel. Jax schloss seinen kleinen Bruder in die Arme und konnte seine Freudentränen ebenso wenig zurückhalten, wie Joel, der sich weinend an ihn klammerte. Aber auch auf Jesus hatte offenbar jemand gewartet, denn auch er wurde nicht weniger freudig begrüßt.

@Jesus



nach oben springen

#5

RE: Endlich Zuhause! ~ Jax und Jesus ~ 02.04.21 ~ Hilltop

in Szenentrennung-Probebereich 15.04.2022 13:19
von Paul Rovia (Jesus) | 2.292 Beiträge

Jesus war eigentlich recht geschickt darin auf diesen Krücken zu laufen, aber dennoch war es ganz gut das Jaxi immer in seiner Nähe blieb sollte er doch über irgendetwas stolpern oder so..
Die beiden wurden, ohne dass die Wachen zögerten hineingelassen und gingen auf das Haus zu.. Einige der Bewohner, die neugierig geworden waren, kamen heraus und freuten sich Jesus zu sehen.. Das war sicher nicht bei jedem der Fall vermutete er, aber bei denen, die hier draußen waren, war's zum Glück so..

Das dauerte gar nicht lange, bis Jax offenbar ein bekanntes Gesicht entdeckte.. Er rannte auf den jungen Mann zu und auch Jesus erkannte Joel wieder und wollte Jax gerade folgen.. Nur weitaus langsamer .. So schnell war er leider noch nicht.. Allerdings kam er nicht weit.. Denn auch ihn hatte jemand erkannt und offenbar auf ihn gewartet.. Das war Aiden sein Neffe.. Er umarmte ihn und die beiden freuten sich wirklich sich zu sehen..
Das letzte Mal war Aiden ein kleiner Junge gewesen als er ihn gesehen hatte.. "Du bist groß geworden.." Meinte Jesus und grinste etwas.. "Und du bist gar nicht größer geworden..", sagte Aiden lachend. Er war jetzt mit seinen 17 Jahren schon größer als sein Onkel..

Als er dann Aiden begrüßt hatte, ging er näher zu Jaxi und Joel und beobachtete die beiden lächelnd. Er freute sich wirklich sehr, dass Jax seinen kleinen Bruder wieder gefunden hatte. Zunächst ließ er die beiden mal in Ruhe da sie sich noch begrüßten..
Aiden kam dann nochmals zu Jesus und wollte von ihm erfahren was genau vorgefallen ist und was ihm passiert und warum er auf den Krücken gehen musste.. Das waren schon sehr viele Fragen aufeinmal.. "Wir reden später darüber ja?" meinte er zu seinem Neffen und Aiden nickte.. "Ist .. Leah noch am Leben..?" Fragte Jesus nach.. Aiden meinte daraufhin das er es nicht weiß und sie vor langer Zeit getrennt wurden und er sie bisher auch nicht wieder gefunden hat und nicht mal irgendwelche Hinweise hatte auf ihren Aufenthaltsort..
"Wenn sie noch leben sollte, dann finden wir sie und dann kann sie hier mit uns leben.." Viel Hoffnung hatte er nicht das seine Schwester noch am Leben ist, aber er hoffte es wirklich sehr.. Wäre doch schön, wenn die ganze Familie wieder hier in Hilltop leben würde.. Alle bis auf Jesus und Leahs Dad sollte der Mistkerl noch leben.. Der würde hier kein Zuhause bekommen.

@Jax Smith



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 112 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 78 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 375 Themen und 11358 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Diego Dixon, Ellie, Jax Rovia, Julia Carson

disconnected Walking Talk Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen